Frage zu verschiedenen Lacken

Alles andere ....

Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon mgzr160 » Fr, 14 Jul 2017, 8:31

Hi an euch alle,
Ich bin auf der Suche nach einem chassislack in Matt oder Stumpfmatt.
Entweder ral 7011/7012/7021/ 7028 oder chlorbuna grün nach tgl.

Er sollte extrem robust sein, ohne Klarlack.
Was könnt ihr da empfehlen, ich suche an sich noch guten alten nitrolack wo man mit dem Hammer drauf hauen kann und nichts abblättert.
Es geht um die Lackierung von Teilen am suzuki und auch für die Lackierung von Mopeds und Anhänger.
Bisher gefunden habe ich nur die Kunstharzlacke, andere Lacke gibt es nicht in Matt.
Am besten wäre alter Russischer, DDR oder Wehrmachtslack der nich was ausgehalten hat.

Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

LG
Sascha
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon Geronzen » Fr, 14 Jul 2017, 10:08

Brantho Korrux 3in1 - da bin ich sehr zufrieden mit.

z.B.



Ebay Artikel: 121827520428
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1925
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon mgzr160 » Fr, 14 Jul 2017, 10:17

Würde ich sofort kaufen wenn ich die Farben in Stumpfmatt oder matt gefunden hätte.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon Geronzen » Fr, 14 Jul 2017, 11:16

Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1925
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon mgzr160 » Fr, 14 Jul 2017, 11:35

In erster Linie geht es mir um Erfahrungen, möchte ungern das mir dort Sachen verkauft werden die vielleicht nicht das erfüllen was ich mir vor stelle.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon MEPH » Fr, 14 Jul 2017, 13:31

Die Brantho Lacke sind absolut Top und widerstandsfähig- nitrofest oder auch die normalen. Eigenen sich perfekt für deine Zwecke.
Habe die Lacke für die Restauration meines Suzuki erstmals verwendet und verwende seitdem nichts anderes mehr.

Beim Korrosionsschutzdepot bieten sie diese Lacke in allen Farben an.
Ob sie auch matt machen können weiß ich nicht, aber frag halt einfach nach.

LG, M.
MEPH
Forumsmitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Do, 04 Sep 2008, 17:37

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon mgzr160 » Fr, 14 Jul 2017, 13:48

Ich benötige den in absolut matt, da darf nichts glänzen.
Ich habe für andere Sachen das 3in1 schon genutzt, glänzt aber ziemlich.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon heinz » Sa, 15 Jul 2017, 4:10

Servus,
bin mit dem Brantho sehr zufrieden, hab ich schon seit über 10 Jahre an meinem Rahmen drauf, bisher keine Risse oder unterrostung festgestellt. Man sollte, aber kein muß, auch manchmal einen Kompromiss eingehen.
gruß heinz
heinz
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1168
Registriert: Sa, 29 Jul 2006, 17:06
Wohnort: München

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon mgzr160 » Sa, 15 Jul 2017, 10:56

Hi,
Ich hab jetzt probehalber mal bei Militärlacke.de den 1k kunstharzlack in ral 7021 Stumpfmatt bestellt.
Die bieten auch Klarlack in stupfmatt an, probiere aber erstmal nur den decklack aus.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Frage zu verschiedenen Lacken

Beitragvon heinz » So, 16 Jul 2017, 5:52

servus,
na dann viel Spaß damit, hab den einmal verwendet.
gruß heinz
heinz
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1168
Registriert: Sa, 29 Jul 2006, 17:06
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder