Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Alles andere ....

Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon berndhac » Mi, 04 Jan 2017, 17:02

Hallo zusammen,

es geht diesmal nicht um (m)einen Geländewagen, weil da ist mir der Zustand der Außenhülle relativ egal:
Mein normaler PKW mit noch intaktem Lack wird die nächsten Monate in einer Selbsthilfewerkstatt abgestellt, damit ich ohne Streß einige Reparaturen machen kann. Ein paar Stellplätze weiter wird ein Auto geschweißt und geflext und ich kann natürlich auch nicht ausschließen, dass ein (Beliebige Beleidung einsetzen) mal meint irgendein Werkzeug auf dem Auto ablegen zu müssen oder irgendwelche Teile durch die Werkstatt fliegen.
=> ich rechne mit dem schlimmsten ;-)

Wie/womit kann ich das Auto am besten Schützen?

Ich besitze schon so eine billige "Planengarage", aber viel mehr als Grobschmutz hält die nicht ab und an Funkenflug oder Schweißperlen brauche ich gar nicht zu denken.
Persönlich denke ich an dickes Leder wie z.B. Schweißschürzen, aber selbst in billig würden da bestimmt 200 Euro fällig. Andererseits wäre mir das ein guter und Dauerhafter Schutz schon fast wert ...

Wie macht Ihr das so?

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 619
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon Der Jones » Mi, 04 Jan 2017, 19:47

Ich würde deine Stoffhülle drüber packen und dann eine Lkw Plane schwerer Qualität drüber. Das müsste reichen... Wegen Werkzeug ablegen usw, könntest du noch Karton auf Dach und Haube legen.

Lkw plane bekommst du bei ebay übrigens öfter mal bware mit Druckfehler oder Produktionsfehler recht günstig.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1068
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon Toxic » Do, 05 Jan 2017, 21:17

Bei Ikea bekommst Du für schmales Geld eine Feuerschutzdecke:
Die nehme ich als Schweißschutzdecke, die kann einiges ab!!!
Nimm so zwei bis drei von den Teilen, leg die zwischen Auto und Stoffhülle. wenn Du ganz auf Nummer Sicher gehen willst und nicht möchtest, das jemand an/in Dein Auto gelangt, zieh noch ein paar Ratschegurte rum: Manche kann man kreativ mittels Vorhängeschloß gegen öffnen sichern...

Gruß,
Andreas
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon heinz » Fr, 06 Jan 2017, 5:57

Servus,
man könnte aber auch folgende Abdeckung drauf legen.
1. Malervlies aus dem Baumarkt.
2. Wellpappe aus dem Baumarkt.
3. Schwere Plane von einem Lkw.
dann gäbe es noch Gestelle mit Plane die vor Funkenflug schützen, rund um das Auto aufstellen dort wo Funken vom Flexen oder Schweißen entstehen können.
gruß heinz
heinz
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1168
Registriert: Sa, 29 Jul 2006, 17:06
Wohnort: München

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon berndhac » So, 08 Jan 2017, 14:57

Hallo,

danke für die Tips!!

Ich habe jetzt mal LKW Plane (doch dünner als ich dachte) besorgt und werde dann mal gucken, was ich noch an Decken darunter packe. Die IKEA Feuerschutzplane wird beim nächsten Besuch begutachtet - ist ja so oder so nicht weg ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 619
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon Strikk » Di, 03 Jul 2018, 8:54

Wurde schon eine Lösung gefunden ?
Wenn das Auto da steht, dann würde ich schauen dass ich mir so eine Plane hole die man über das Auto werfen kann, damit schützt man den Lack schon echt gut.
Es gibt aber auch sehr viele verschiedene andere Methoden die man sich anschauen kann. Ich zum Beispiel habe mir aus 2 Spannbettlaken einen Schutz gebastelt, ich mag es sowieso neues auszuprobieren und da bietet sich sowas natürlich an, zumal ist es sehr gut, weil aufgrund des Gummis unten hält es perfekt.

Auch habe ich mir bei ch große Etiketten bestellt, so halte ich alles in Ordnung und vor allem weiß ich wo was ist von den Sachen die in meiner Garage stehen.
Finde es sehr wichtig, dass man auch mit dem Auto reinlich umgeht. Vielleicht kannst du unter diese Plane auch zur Sicherheit eine Decke auf das Auto legen, dann müsste eigentlich nichts passieren :)

LG
Strikk
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Di, 12 Jun 2018, 13:54

Re: Auto in Werkstatt lagern - wie am Besten Lack schützen?

Beitragvon muzmuzadi » Di, 03 Jul 2018, 9:02

Der Spamer ist gesperrt und der Link entfernt.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12804
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior


Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder