Blue Pumpkin Restauration

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:22

Grüss euch,

dann will ich mich auch mal mit meiner Restauration hier einreihen.

Die Basis:
SJ50-1 BJ 87 EZ91 52KW Cabrio
Auf den ersten Blick recht brauchbar, Häuschen wurde schon mal eingeschweisst und danach ziemlich stümperhaft mit der Malerrolle lackiert #-o
Einige Teile haben gefehlt, KW Simmering, Kopfdichtung und Getriebeeingangssimmering waren schon auf den ersten Blick undicht (eher gesifft wie eine Giesskanne, als nur undicht).
So hat das ganze begonnen:
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:28

Bild
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:31

Artgerechter Transport (dank an meinen Kollegen Daniel!)
Bild
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:33

Dann mal die zerlegen:

Bild
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:35

Bild
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 13:56

Dann die Bestandsaufnahme:

* Zahnriemen wurde mal gemacht, leider der Riemen aber um einen Zahn versetzt aufgesetzt (bei einem Diesel wären die Ventile schon krumm gewesen, und da die Kipphebel mit Einstellschrauben versehen sind, war es kein komplett Fiasko)
* Riemendeckel durchgeschlagen, weil mal der Keilriemen gerissen ist
* Der ganze Motor innen dick und hart mit verbranntem Öl überzogen
* Am Rahmen wurde stümperhaft geschweisst und mit Spachtel überschmiert
* Undichte Simmeringe von vorne bis hinten durch
* Tank rostig wie Schwe.n, Pumpenausgangsleitung und Anschluss mehr ein Fragment von einer Leitung, als wirklich eine vertrauenswürdige Spritversorgung
* Bremsleitungen würd ich mehr als Nothacken noch verwenden, als mein Leben und das der anderen Verkehrteilnehmer dran zu hängen
* Unterbodenschutz (oder auch der schwarze Blechtod genannt) in jede Ecke und auf jede Fläche gesprüht
* Federn, Stossdämpfer eher eine Ansammlung von Eisen-Oxid, als wirklich funktionstüchtig
* Lagerungen für Getriebe und Blattfedern (inkl Schäkel) sind schon vor mehreren Jahren den Reibungs- und Alterungstod gestorben
*
*
*
Somit nimmt man sich eine Flex, Rotorbürsten, einen Sandstrahler für den Rahmen, viel Werkzeug und ungefähr 3 Wochen Zeit, und dann sieht das dann so aus:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 14:15

Und gleich ein paar Verbesserungen eingebaut (Grossen Dank an Tobias für die Unterstützung mit Teilen, Lob und nicht ganz selbstverständlichen Mühen, die er trotzdem für mich unter Schraubern erledigt hat; schön, dass es noch diese Einstellung unter Schraubern gibt! =D> =D> =D> ):
* OME +50mm inkl Lenkungsdämpfer
* Motor komplett überholt, gereinigt, gelagert, Ventilsitze geschnitten und Ventile eingeschliffen (und ein bisserl hübscher gemacht und konserviert, damits auch so hübsch bleibt)
* Rahmen komplett sandgestrahlt, neu eingeschweisst, ein paar Knotenbleche versteift durch zusätzliche Schweissnähte und 3mm Stahlplatten, rostgrundiert, steinschlagschutzlackiert, hohlraumgesprüht (Seilfett), Schweissnähte zusätzlich mit Wax konserviert
* Schaltgetriebe neu aufgebaut, Lager iO, gereinigt, abgedichtet, Simmeringe neu
* Achsen gereinigt und steinschlagschutz und Wagenfarbe-blau lackiert (Dichtsätze, Lagerungen und neue Bremsteile liegen bereit)
* Tank plus Geber und Sprithalter neu, rostgrundiert, leichte Mods beim Pumpenhalter, Steinschlagschutz und blau lackiert (ebenso neuer Tank-Unterfahrschutz)
* Lenkungsteile alle neu aufbereitet, was tot war ersetzt, hochglanz-gebürstet, klargelackt (ich mag diese pure Metall-Optik)
* Alle Leitungen Cu-Ni inkl neuer Anschlussstücke
*
*
Nächster Schritt: Das Häuschen. Da wird bis auf Dreck freiräumen, ein paar Sachen zuschweissen, kitten, schleifen, rostschützen und lackieren nicht viel sein.

Ab nächster Woche kommt das Häusel dran.
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon Geronzen » Di, 26 Mai 2020, 17:32

Der darf dann wohl nicht mehr ins Glände :?: :!:

Besser als neu - würde ich sagen.
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________
Bekennender Smartphoneverweigerer!!!
Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2456
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift, Hochdach;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon ohu » Di, 26 Mai 2020, 17:38

Wow - Motor und Getriebe sehen schon echt gut aus. :shock:
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4283
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Blue Pumpkin Restauration

Beitragvon SamuraiFim » Di, 26 Mai 2020, 18:12

Geronzen hat geschrieben:Der darf dann wohl nicht mehr ins Glände :?: :!:


Wieso net? :-D

Naja, harter Geländeeinsatz ist gestrichen (und als geplanten Arbeitsbüffel für den Wald ist jetzt auch gestorben; dafür muss ich mir wahrscheinlich noch einen kaufen... :lol: ), aber für ein bisserl artgerechte Haltung ist nix einzuwenden. :-D

Ausserdem ist das dann mein Alltagsauto.

Ich hab (bis auf den polierten Ventildeckel) nicht auf polierte Teile abgezielt: Die meisten Teile sind mit der Rotordrahtbürste/Flex automatisch in einen Hochglanzschimmer gegangen beim Reinigen; und mit einem kleinen Reinigungswundermittel für Alu und danach ein wenig Klarlack kann man das gut konservieren (damit das Alu nicht sofort nach dem Freilegen die Oxid-Schicht bildet).

Wenn mal ein Ast, oder ein anderes Teil in ein lackiertes Bauteil einfährt, dann lackier ich das einfach nach.
Was ich nicht haben will, sind Autos für den Ausstellungsraum: Das macht keinen Spass... :-D

Aber danke für die positive Reaktion. Bestätigt mich, dass ich beim ersten Samurai nicht alles falsch gemacht hab...

LG,
SamuraiFim
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Nächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder