Restauration Samurai und Umbau auf GFK-Karosse

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon xt1000 » So, 10 Jun 2018, 8:56

Fleißig!

Wie lange hast Du noch geschliffen und lackiert?
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » So, 10 Jun 2018, 22:40

Nur die Nähte noch gerade platt gemacht. Unterbodenschutz glaub ich so 1,5 Stunden. Und heute nochmal mit Lack drüber und mit den Kleinteilen angefangen. Aber die Schweißstellen sieht man nicht mehr. In den Ecken wo man nicht gut Schleifen konnte noch Dichtmasse drübergeschmiert und etwas dicker Unterbodenschutz und Lack drüber. Das sieht kein Schwein mehr :-D
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon xt1000 » Mo, 11 Jun 2018, 18:55

:thumbsup: Dann wäre das Ziel ja damit erreicht.

Wenn du "Hilfe" brauchst - meld Dich.

Gruß ALF
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » Mo, 18 Jun 2018, 21:45

Weiter gehts

Habe jetzt fast alles Lackiert, paar erst mal unwichtige Kleinteile fehlen noch. Wochenende wird angefangen wieder zusammen zu bauen :-D

Bild

Bild
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » Mo, 18 Jun 2018, 21:54

Kann mir jemand "helfen" bezüglich KAT? Der unter dem Samurai war ist bis auf den Flansch zum zweiten Auspuff noch ok. Aber ein neuer Kostet ja schon nicht wenig. Und nen billigen kaufen und dann in nem Jahr kaputt das Risiko will ich auch nicht eingehen.

Und ich bräuchte noch die "Plastikklammern" mit denen die Leitungen am Rahmen fest sind. Hab die nur für zwei Leitungen gefunden. Brauche aber alle neu, da die bei der Demontage zerbrochen sind. Und gibt es noch irgendwo den Bremsregler auf dem Bild?
Sehen z.b. so aus:

Bild

Danke
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » Di, 26 Jun 2018, 18:21

Weiter gehts

Am Wochenende die restlichen Teile lackiert, Achsen wieder zusammengebaut und Hinterachse eingebaut:

Bild

Bild

Als nächstes kommt die Vorderachse und dann die Getriebe und der Motor, der auch mal aufgemacht wird (Zylinderkopfdichtung, ...)
Zuletzt geändert von Jannick am Do, 28 Jun 2018, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon xt1000 » Di, 26 Jun 2018, 19:17

Laß uns beim Motor auch mal die Ölpumpe kontrollieren...
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » Mo, 02 Jul 2018, 22:44

Jetzt ist es endlich soweit: Der Suzuki kann wieder auf eigenen "Füßen" stehen :lol:
Achsen komplett drunter, Motor, Getriebe und Antriebswellen. Öle sind alle raus:

Bild

Bild

Im Ventildeckel löst sich aber der Lack ab. Hab den losen Lack schon soweit abgekratzt. Warum ist das überhaupt so und kann ich den Deckel von innen Strahlen? In der Ölwanne fängt es auch in einer Ecke an:

Bild

Meine neuen umgebauten Leitungshalter funktionieren soweit ganz gut, ist aber noch nicht ganz perfekt:

Bild
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: Umbau Samurai auf GFK-Karosse

Beitragvon santana92 » Fr, 06 Jul 2018, 22:44

Moin ... hat da einer Motor innen Reiniger verwendet und drin gelassen..?

Also das hab ich noch bei keinem der 3 Samurai oder Vitara Motoren gesehen ...

Innen rosten kann er ja schlecht ... obwohl beim Samurai weiß man das nicht .. :twisted:

Lose Sachen entfernen und gut ist ... wäre meine Lösung dazu ...

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 296
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Restauration Samurai und Umbau auf GFK-Karosse

Beitragvon Jannick » Mo, 06 Aug 2018, 22:04

Nach einem Wochenende im Bösen Wolf und 3 Wochen Erholungsurlaub in Kroatien geht es weiter:

Beim Tank den Rost aus der Naht so gut es geht beseitigt und mit Dichtmasse versiegelt:

Bild

Einspritz- und Abdgaskrümmerdichtung neu, Zylinderkopfdichtung neu, alles mal sauber gemacht. Wasserpumpe ab und für die Ölpumpe brauche ich noch ein Spezialwerkzeug, weil die Schraube in der Kurbelwelle nicht ab geht.
Zylinderkopf an sich habe ich auseinander gebaut (Ventile und Nockenwelle raus). Die Maschine hat erst 60.000 runter. Ventildeckel habe ich jetzt so gut es geht sauber gemacht, da wird ja wohl nix mehr passieren. Wo Öl ist, ist ja eigentlich kein Rost

Bild

Bild

Die Schraube in der Mitte geht noch nicht ab:

Bild

Das Öl (besser gesagt ein paar ml Wasser) aus dem Lenkgetriebe habe ich auch mal rausgelassen und mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Dann kam wenigstens noch ein bisschen durchfallfarbenes Zeug da raus. Scheint also der WDR kaputt zu sein. Schmier da jetzt Fließfett rein, wie hier beschrieben: http://forum.suzuki-offroad.net/viewtop ... 3&p=341040
Das kam aus dem Lenkgetriebe raus:

Bild
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot]