Samu Restauration

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Samu Restauration

Beitragvon Philip_SJ413 » Sa, 10 Mär 2018, 19:52

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Hallo,

Habe mir vor ein paar Wochen einen Samurai Zugelegt.
Baujahr 1997 mit 147.000km
Ich selber Baujahr 1997 gelernter KFZ-Mechatroniker und schon von klein auf immer am schrauben :twisted:

Habe mich zuerst gefreut das er noch tüv hat und bei der Besichtigung nicht so schlecht aussah...

Daheim dann angefangen mal die festgeklebten Teppiche rauszumachen :shock:
Überall durchgefault und die vom Vorbesitzer rein geschweißten Bleche unter die Lupe genommen.

Fazit: entweder den rosthaufen fahren oder zerlegen und komplett richten
—> habe mich fürs restaurieren entschieden...

Letzten Samstag angefangen den Samu zu zerlegen...

Nach einer Woche steht fest:
Rahmen akzeptabler Zustand...
Technik alles noch gut in Schuss...
Karosserie überarbeitungsfähig, die Bleche vom Vorbesitzer rausgeflext und dann entdeckt was eigentlich noch nicht verfault ist...
Karosserie benötigt viele neue Bleche, aber alles machbar (hoffe ich)

Bin zuversichtlich :-D
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Samu Restauration

Beitragvon Geronzen » So, 11 Mär 2018, 9:22

Hallo,

die Karo sieht doch noch ganz gut aus :twisted: - quasi normal für unrestauriert.
Wichtig ist, dass der Rahmen gut ist - Technik ist haltbar - mein JSA (Japaner) hat jetzt 260TKM auf der Uhr.

Den bekommst du wieder hin :!:
Falls du Umbauten vor hast - jetzt ist die Gelegenheit Platz für große Reifen etc zu schaffen :!:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1915
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Samu Restauration

Beitragvon Philip_SJ413 » Mo, 19 Mär 2018, 12:31

Stück für Stück geht es weiter..
Jede freie Minute wird sinnvoll genutzt :-D

-Rahmen wurde geflickt und ist beim sandstrahlen
-Achsen wurde zerlegt, entrostet und grundiert
-Bremssättel zerlegt, gestrahlt und lackiert
-alle Heizungsteile zerlegt und gereinigt

Neues Fahrwerk kommt rein :twisted:
Trailmaster +50mm und Body-Lift

Sobald alles getrocknet ist und alle teile da sind wird alles zusammengebaut und dann geht’s mit der Karosse weiter #-o

Ein paar Bilder von der letzten Woche..

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Philip
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Samu Restauration

Beitragvon Geronzen » Mo, 19 Mär 2018, 15:32

=D>
Weiter so - es lohnt sich!!!!
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1915
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Samu Restauration

Beitragvon Philip_SJ413 » So, 01 Apr 2018, 10:09

Wieder sind ein paar Tage vergangen...

-Achsen sind lackiert, Bremsen sind fast fertig (Trommel fehlt noch)
-Alle Bremsleitungen angefertigt
-Stabi und Lenkgestänge entrostet, grundiert und lackiert
-Tank komplett entlackt, geschliffen, grundiert und lackiert
-Motor und Getriebe, VTG, Antriebswellen und Lenkgetriebe gereinigt
-viele Kleinteile gestrahlt und lackiert
-Fahrwerk, Bodylift und Kleinteile kamen
—> Danke Sven! =D>

-Rahmen steckt leider Immernoch beim Strahlen...
-Rahmen wird evtl Pulver beschichtet oder lackiert?!
Bin noch am überlegen was besser ist?! #-o

Gestern die Karosse mal von unten begutachtet und den Murks der Vorgänger genau angeschaut... :?:

Viele Löcher im Schweller einfach mit Karrosseriedichtmasse zugeklebt und schön verstrichen..
Rost ohne Ende...

Der Unterbodenschutz klebt auch sehr gut auf dem
Blech.

-im Laufe der Tage werden noch restlichen Teile vom Innenraum gereinigt...
-Rahmen hoffentlich bald abholen
-Fahrwerk einbauen und den Unterbau soweit fertig machen damit es mit der Karosserie weiter geht..
-Karosserie wird dann noch am Boden gestrahlt und dann wird versucht alles wieder zu flicken

:shock: Ende in Sicht? —>dauert noch
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Samu Restauration

Beitragvon santana92 » So, 01 Apr 2018, 10:22

Moin Phillip,

Da hast Du ja schon ordentlich was geschafft , Respekt .. das sieht alles echt gut aus =D>

Die Karosse sieht hinten ja übel aus.. ich würde die hintere Querstrebe ( hinter den Sitzen)neu einsetzen und gleich rechteckrohre als Schweller verbauen ... guck doch bei Interesse in mein Umbaubericht , da kannst du ggf. ein paar Anhaltspunkte finden .
Wenn du Fixpunkte hast , fällt es leichter Bleche raus zu trennen und neu zu machen.

Viel Spaß und gutes Gelingen weiterhin bei deinem Projekt.

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 294
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Samu Restauration

Beitragvon Philip_SJ413 » So, 01 Apr 2018, 10:29

Das es so schlimm ist hab ich auch nicht gedacht ](*,)

Danke!
Den Gedanke habe ich auch mit den Schwellern!
Ich denke, dass ich den Boden hinten komplett raus trenne.
Radläufe sind auch komplett durch...

Hoffe das noch was übrig bleibt wenn der Boden sandgestrahlt wurde... #-o
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Samu Restauration

Beitragvon santana92 » So, 01 Apr 2018, 10:37

Das ist immer so ....das kauft man beim Samurai quasi mit :roll:

Musst immer mehr machen als gedacht ...
Wichtig ist das du dir die Karo- Befestigungen genau übertragen musst , damit es beim Zusammenbau nachher passt ...
Am besten immer auf den Rahmen legen , um die Punkte zu kontrollieren... das macht es später einfacher 8)
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 294
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Samu Restauration

Beitragvon Philip_SJ413 » Mo, 16 Apr 2018, 22:43

Endlich einen Schritt weiter :twisted:

-Rahmen wurde gestrahlt, danach hab ich ein paar stellen schweißen müssen, aber zum Glück nur kleine Sachen!
-Rahmen wurde dann Aluminium-Zink gespritzt und dann habe ich ihn Matt-Schwarz lackiert.
-Achsen und Fahrwerk an den Rahmen geschraubt
-Tank eingesetzt
-kompletten Antrieb (VTG, Kardanwellen und Motor und Getriebe) aufgesetzt
-alles auf die alten Räder gestellt, damit es mal rollbar ist und ich Platz machen kann für das Häuschen...
-Bremsleitungen eingebaut und voll angepasst
-Kraftstoffleitungen komplett aus Stahlflexleitungen verlegt
-Auspuff angepasst und montiert
-Stabi musste ich ändern (bzw. Die Halter am Rahmen)

Unterbau ist quasi fertig bis auf den Kabelstrang, der wird noch überholt..

Jetzt geht es weiter mit der Karosserie :shock: :-k

So sieht es jetzt aus...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Samu Restauration

Beitragvon KleinerEisbaer » Di, 17 Apr 2018, 9:01

Mir gefallen die roten Komponenten mit dem schwarz. =D>
Bild
Benutzeravatar
KleinerEisbaer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1613
Registriert: Mi, 07 Dez 2005, 10:03

Nächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder