RAPTORRISING I und Part II

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: RAPTORRISING I und Part II

Beitragvon sevensense » Mo, 11 Jun 2018, 8:27

Keine Ahnung ob es da Unterschiede gibt. So wird der Lack sagen wir mal seidenmatt. Ob man den ganz matt hinbekommen kann , weiss ich leider nicht. Die Originalfarbe schwarz ist aber auch eher seidenmatt bis leicht glänzend. Denke das wird dann so auch bei der Anmischung sein. Gruß Sven
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: RAPTORRISING I und Part II

Beitragvon xt1000 » Mo, 11 Jun 2018, 19:15

sevensense hat geschrieben:So der erste Test ist beim Forumstreffen einigermaßen zufriedenstellend verlaufen.

Fazit: Raptorbeschichtung trotz etlicher Astkontakte im Trailwald wie zu erwarten völlig unbeschädigt. Nicht mal der kleinzte Kratzer ist zu erkennen. :lol:
OME Fahrwerk doch überraschend recht steif aber im Verhältniss zum " Hartz 4 Fahrwerk" deutlich besser. Wird sich wohl noch erweichen [-o<
Die verlängerten Achsanschläge die ich dank MEV bekommen habe sind vorn passend aber waren hinten deutlich zu lang, obwohl auch nur 5cm länger wie Serie. Auf gerader Fläche hatte ich nur ca 2cm zwischen Achsanschlag und Rahmen. Das war deutlich zu wenig und gab auch ordentliche Schläge. Hab jetzt hinten auf Serie umgebaut und werde das ganze mal auf einer Rampe überprüfen.

Bilder und Videos haben wir etliche gemacht aber hier mal nur ein kleiner Ausschnitt. Alles in Allem ein sehr geniales Wochenende. Nicht ganz unbeteiligt daran waren auch unsere Beiden Zeltnachbarn.... =D> :twisted: 8) War ein Hammer Wochenende.
Leider hatte mein Long nicht den Hauch einer Chance gegen die " Senfte Gottes" ( Serien Vitara) :(

Gruß Sven



Die nächsten anstehenden Umbauten sind die Servolenkung und die 413er Diffs.



Die "Sänfte Gottes" wurde ja auch knadenlos durch die Gegend geprügelt - da hat Sven 1 nix anbrennen lassen.
In Natura wirkt dein "Raptor" noch viel besser. Hast nen super Job gemacht.

Gruß ALF
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: RAPTORRISING I und Part II

Beitragvon sevensense » Mo, 11 Jun 2018, 21:39

Danke. War echt ein nettes Treffen. Und der erste Abend war sensationell. Raptor wird immer mal wieder etwas verbessert......... werde hier natührlich immer mal wieder berichten.
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: RAPTORRISING I und Part II

Beitragvon hsk.olli » Di, 31 Jul 2018, 9:48

Zwei kurze Fragen :-)

a) Was muss alles geändert werden, um die "modernere" Frontmaske vom Santana inkl. der neben den Scheinwerfern liegenden Blinker / Standlichter einbauen zu können?

b) Von welchem Auto stammt die Servolenkung, die auf den Bildern zu sehen ist?
Schraubst du noch oder fährst du schon?
Benutzeravatar
hsk.olli
Forumsmitglied
 
Beiträge: 761
Registriert: Di, 05 Jun 2007, 9:20
Wohnort: Düsseldorf
Meine Fahrzeuge: Audi A3 1.9 TDI
Suzuki SJ Samurai (Einspritzer)

Re: RAPTORRISING I und Part II

Beitragvon sevensense » Di, 31 Jul 2018, 11:32

Hallo. Zu a keine Ahnung da meiner ja ein Facelift Santana ist und ich da nix umgebaut habe. Zu b es ist eine Servolenkung aus einem Vitara. Also ein ganz normaler standart Umbau. Gruss Sven
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Vorherige

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder