Suzuki Samurai Trayback

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon noocaar » Mi, 23 Sep 2015, 23:35

Das klingt gut , bis auf die Arbeit die es gemacht hat. :shock: :-D
Benutzeravatar
noocaar
Forumsmitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 08 Dez 2012, 0:33
Wohnort: Dresden

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon Sputnik » Fr, 25 Sep 2015, 9:53

sikralle hat geschrieben:Zwischendurch habe ich das Steuergerät etwas höher gelegt und im gleichen Atemzug den Schnorchel etwas verlegt


Da ich auch gerade mein Steuergerät verlegen will: Wie hast Du die Kabel verlängert? Einfach durchgeschnitten und ein längeres Stück mit Kabelverbindern reingesetzt?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 168
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon sammy1600 » Fr, 25 Sep 2015, 9:59

Am sichersten ist es wenn man die Kabel durchtrennt und verlötet.
Ich hatte meine zwei Steuergeräte unter dem originalen U-Bügel.
Trophy, Trial und Rallye Zubehör für Geländewagen
Trailmaster-Vertrieb eingestellt!
Homepage: http://www.sk4x4sports.de
Online-Shop: http://www.sk4x4sports-shop24.de

Alles für die artgerechte Haltung von Geländewagen!
Trekfinder-Stützpunkt
sammy1600
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 3105
Registriert: Di, 30 Aug 2005, 11:15
Wohnort: Niedersachsen

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon sikralle » Fr, 25 Sep 2015, 10:06

Moin,

langsam langsam.... wenn ich schreibe, dass ich meine Steuergerät höher gelegt habe, dann heißt es doch noch lange nicht, dass ich irgendwelche Kabel zerschneide. Was ich gemacht habe, ist das ich das Steuergerät von der Spritzwand gelöst habe und mittels Kabelbinder ca. 20cm höher angebracht habe. Jetzt liegt es (horizontal) über dem kleinen Trapez an dem der Seilzug für die Motorhaube geführt wird. #-o So liegt es halt etwas höher und ist besser geschützt!

Im Winter werde ich die das Steuergerät oben am Käfig befestigen. Dazu werde ich die einzelnen Leitungen kappen und wieder neu verlöten. Wie Marlo schon geschrieben hat, ist es wahrscheinlich die mega Arbeit... aber wohl nicht soooo kompliziert- halt Fleißarbeit!

Wenn es also jemand von Euch auch jetzt gerade plant bzw. schon gemacht hat, wäre ein Informationsaustausch super! Vielleicht hat ja jemand Bilder!?

Gruß

Henning
Benutzeravatar
sikralle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 206
Registriert: Do, 29 Mär 2012, 17:25
Wohnort: Hannover

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon Marlo » Fr, 25 Sep 2015, 10:21

Niemand mag Fleißarbeit :lol:

ich war mit der Lösung, das Steuergerät in den Motorraum inner dichten Kiste zu verbauen, ziemlich zufrieden.... dazu einfach den durch die Spritzwand geführten Kabelbaum in den Motorraum ziehen und ne Durchführung in die Kiste basteln.
"Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke..."
Offroad Events hat geschrieben:Bitte, bitte leg sofort das Werkzeug und die Autoschlüssel weit weit weg und lang beides NIE WIEDER an !
Ich hab das Gefühl du trainierst ernsthaft für den Darwin Award 2010 :roll:
Benutzeravatar
Marlo
Moderator
 
Beiträge: 5348
Registriert: So, 15 Okt 2006, 23:22
Wohnort: Hannover
Meine Fahrzeuge: zerbombte Schraubegefederte Leiche
durchgedrehtes Lexusgelöt
rheumatischer Terrano
Kreuzfahrtschiff zu Land

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon Sputnik » Fr, 25 Sep 2015, 15:10

sikralle hat geschrieben: langsam langsam.... wenn ich schreibe, dass ich meine Steuergerät höher gelegt habe, dann heißt es doch noch lange nicht, dass ich irgendwelche Kabel zerschneide.


Sorry, habe ich offensichtlich falsch interpretiert.
Für weitere Details zu diesem Thema sollten wir dann wohl einen eigenen Fred aufmachen...
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 168
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon Roger » Fr, 25 Sep 2015, 20:23

Was wichtig ist beim verlängern und löten , jedes kabel versetzt durchschneiden und nicht alle an einer stelle , weil sonst hast durch das löten mit schrumpfschlach ein dreimal so dicken kabelbaum wie vorher .
Roger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3273
Registriert: Do, 11 Dez 2008, 21:50
Wohnort: Mecklenubrg Vorpommern

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon sikralle » Di, 29 Sep 2015, 9:35

Moin,

zur Vorbereitung der Auslese war ich am wend wieder tätig. Bremsen vorn und hinten und Joystick im Armaturenbrett standen auf dem Plan.
Bild

Bild

Des Weiteren habe ich die Schmutzlappen hochgelegt. Auf der MAD hingen die durch den Dreck zu weit runter... sieht jetzt nicht besonders schön aus... sollte aber helfen. Die zwei Winkeleisen sind sonst auch schnell wieder abgetrennt.. oder abgefahren!
Bild
Benutzeravatar
sikralle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 206
Registriert: Do, 29 Mär 2012, 17:25
Wohnort: Hannover

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon sikralle » Di, 06 Okt 2015, 15:54

Moinsen,

wollte einmal kurz von der Auslese 2014 berichten. Insgesamt ein Hammer Spektakel...super Wetter, tolle Menschen und eine sehr gute Organisation. Hat richtig Spaß gemacht. Für uns als Anfänger vielleicht ein bisschen zu heftig... 8 m Steilhänge den ersten Tag hochwinden und den zweiten runter, mega lange Auffahrten (aber immer mit achundkrach hochgeballert) und übelste Abfahrten...echt schon krass! Meine Kiste ist jetzt erstmal wieder Schrott. Die Pleuellager scheinen durch zu sein, Achse undicht usw.!!! Alles reparabel... Bild

Bild

auch ich musste mal kurz ran den Anker holen...
Bild

Bild
Benutzeravatar
sikralle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 206
Registriert: Do, 29 Mär 2012, 17:25
Wohnort: Hannover

Re: Suzuki Samurai Trayback

Beitragvon Roger » Di, 06 Okt 2015, 19:34

Das hört sich gut an , habe gelesen 3 verletzte und einer sogar Bein gebrochen . War es wirklich so krass ????

Mfg Roger
Roger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3273
Registriert: Do, 11 Dez 2008, 21:50
Wohnort: Mecklenubrg Vorpommern

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kolben