Allzweckspielzeug

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon Sputnik » Do, 17 Mai 2018, 9:02

Auf der Längsachse torsiert sind die Federn nicht aber sie tragen, zumindest hinten die Last nicht. Wenn sie im Stand zumindest horizontal liegen würden wäre ich schon zufrieden aber sie biegen sich nach oben durch. Daher bezweifle ich, dass sie bei härterer Gangart und mehr Geschwindigkeit lange halten. Ich versuche ja schon gewichtsparend zu bauen aber das ist bekanntlich nicht so einfach.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon ohu » Do, 17 Mai 2018, 10:16

Schon verbogen nach Einbau oder erst nach einigen Kilometern Offroad?

Die Gummianschläge, die das einfedern begrenzen hast du drin? Keine längeren Schäkel, kein Spoa?
Welche Stoßdämpfer?

Mit auch deutlich überhöhtem Gewicht, aber Gummianschlägen in der richtigen Länge haben bei mir die Blattfedern.de-Federn immerhin rund eine dreiviertel Breslau gehalten, ohne sich so extrem zu setzen.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3958
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon Sputnik » Do, 17 Mai 2018, 15:36

Gesetzt haben die Federn sich schon vor dem Geländeeinsatz deutlich. Gummianschläge sind drin, keine längeren Schäkel, kein SPOA. Stoßdämpfer sind alt und ausgelutscht aber das sollte ja nicht wirklich relevant sein da die Federn das Auto tragen und nicht die Dämpfer.
Die Gummianschläge sind auch ein kritischer Fall da die Achse einige Male sehr deutlich dagegen geknallt ist. Auf Dauer müssten da hydraulische Bump Stops rein, damit ich mir nicht das Achsrohr eindelle.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon ohu » Do, 17 Mai 2018, 17:01

Dann haben die bei blattfedern.de was anders gemacht. So extrem wars bei uns nicht.

Ausgelutschte Stoßdämpfer macht schon viel aus. Straffe Dämpfer bremsen das Einfedern schon ganz erheblich. Und sorgen damit auch dafür, dass die Achse nicht so sehr in die Anchläge knallt.
An der HA sind die Anschläge aber doch eh an der Achse dran? Wie willst du dir das Rohr eindellen?

Hydraulische Bumpstops würde ich mir erst anlachen, wenn du in Sachen haltbare und ausreichend Harte Federn und vernünftige Stoßdämpfer ordentlich investiert hast.
Feder und Dämpfer in vernünftiger Abstimmung sind sehr viel wichtiger. Die funktionieren nämlich auch über den gesamten Federweg. Mindestens Trailmaster in Sportabstimmung, nach oben hin ist die Skala offen.


Mit 6 lagigen Blattfedern plus TM Stage II Sport (+Seriengummianschläge) haben wir im Samurai den ersten massiven Sprung in Sachen Pistentempo und -Robustheit gemacht. Gefühlt doppelt bis dreifaches Pistentempo gegenüber Blattfedern.de& Seriendämpfern. Feder haben ca. 10 Rallyetage gelebt, Gewicht des Autos bei ca. 1400kg + Fahrer/Beifahrer
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3958
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon Sputnik » Mi, 23 Mai 2018, 15:06

Ich brauche mal eure Hilfe in Sachen Kühlersteuerung. In Polen hatten wir leider massive Probleme mit der Kühlung die z.T. durch die Steuerung bedingt waren. Um diese Situation zukünftig zu vermeiden suche ich gerade nach einer smarten und vor allem haltbaren und reparaturfreundlichen Ansteuerungslösung für die zwei Lüfter. Der erste soll bei Temperatur X und der zweite bei Y anspringen, die Frage ist nur wie machen ohne Unsummen auszugeben oder komplizierte Elektrotechnik an Bord zu haben? Das es eine Lösung von EWP gibt weiß ich, will ich aber nicht.
Eine Idee wäre zwei Temperatursensoren in die Kühlerleitung einzubauen die jeweils auf Temperatur X und Y voreingestellt sind. Die könnten dann je ein Relais und damit den Lüfter schalten. Hat das schon mal jemand so gebaut? Gibt’s eine erprobte Alternative?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon berndhac » Mi, 23 Mai 2018, 15:52

Hallo,

ich habe meinen einen Lüfter mit einem Temperaturschalter verbaut und das funktioniert ohne Probleme. Wenn Du zwei Temperaturschalter nehmen willst - wie Du vorschlägst müssen die nur von den Temperaturen her passen. Sonst sollte das funktionieren.
Oder einfach beide Lüfter parallel und etwas öfter, dafür aber kürzer vollen Lärm ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon Sputnik » Mi, 23 Mai 2018, 17:48

berndhac hat geschrieben:ich habe meinen einen Lüfter mit einem Temperaturschalter verbaut und das funktioniert ohne Probleme.


So wollte ich es ja auch machen. Wie funktionieren diese Schalter, wenn die nur einen Anschluss haben? Ist mir noch nicht klar wie so eine Schaltung aussieht. Schließt der Schalter bei Erreichen seiner Temperatur den Stromkreislauf oder macht das ein anderes "Modul" das den Schalter ausließt und dann das Relais schaltet?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Sputnik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Do, 12 Dez 2013, 10:52
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon berndhac » Mi, 23 Mai 2018, 20:01

Hallo,

hier habe ich beschrieben, wie ich es gemacht habe:
viewtopic.php?f=9&t=24151&start=10

Diesen Schalter benutze ich in Verbindung mit einem Relais:
https://www.sandtler24.de/spal-thermosc ... x1-5?c=528

Sobald die Temperatur erreicht ist, macht der Schalter zu und der Lüfter geht an. Die zwei unterschiedlichen Temperaturen sind dazu da, dass der nicht bei der einen Schalttemperatur die ganze Zeit wegen 1C° an und aus geht, sondern eine zeit lang läuft und dann wieder für eine zeit lang aus ist.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon Der Jones » Mi, 23 Mai 2018, 20:52

nur so ein Gedankengang:

Es gibt Digitale Thermoschalter zum Heizen bzw. Kühlen die man frei Programmieren kann.. ob nun ein Heizer oder ein Lüfter geschalten wird, sollte dem Ding egal sein..

https://www.voelkner.de/products/267946 ... gIhhvD_BwE
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1043
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Allzweckspielzeug

Beitragvon berndhac » Mi, 23 Mai 2018, 21:14

Der Jones hat geschrieben:nur so ein Gedankengang:

Es gibt Digitale Thermoschalter zum Heizen bzw. Kühlen die man frei Programmieren kann.. ob nun ein Heizer oder ein Lüfter geschalten wird, sollte dem Ding egal sein..

https://www.voelkner.de/products/267946 ... gIhhvD_BwE

gute Idee!
Diesen Sensor aus dem Link könnte man auch recht einfach anschrauben.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder