Neuer aus Bayern

Neue User stellen sich vor!
Eure erste Tätigkeit nach der Registrierung ;-)

Neuer aus Bayern

Beitragvon Hirschmann » Mi, 12 Jun 2019, 10:05

Servus Zusammen ich bin der Dennis 32 Jahre aus der nähe von Ingolstadt und habe mir letztes Jahr im Sommer einen 1987 Suzuki Samurai gegönnt




Bild
Hirschmann
Forumsmitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi, 11 Jul 2018, 6:59
Wohnort: Altmannstein

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon harm820 » Mi, 12 Jun 2019, 12:09

Hallo und herzlich Willkommen hier.

Sieht aus wie ein Zwilling von meinem :)

Gruß Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 273
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 12 Jun 2019, 14:52

Hallo und willkommen!

Dein Samurai ist kein Samurai sondern ein SJ 413. :wink: Das ist bei einer eventuellen Teilebeschaffung ein echter Unterschied.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13025
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon olabre » Mi, 12 Jun 2019, 16:40

meiner sieht auch ähnlich aus. Wie lief die H-Abnahme bei Dir?
In meinen Unterlagen steht auch Samurai drin, obwohl es keiner ist (BJ 88).
Selbst in der Zulassung steht Samurai. Auf dem Amaturenbrett ist bei mir aber trotzdem der Samurai Schriftzug. Parallel steht auf der Unterseite der Motorhaube SJ 500.
Kann das mal bitte jemand auflösen.

Ich habe dazu gefunden:
"Das ist die interne Werksbezeichnung - wie z.B. E36 für einen 3er-BMW. Der SJ410 läuft als SJ30 (SJ31), Dein U-Kat-Samurai nennt sich nach Typenschild SJ50 (SJ51), und die Samurais mit G-Kat danach (wie meiner) heißen intern SJ70 (SJ71). Die Namen in Klammern bezeichnen die Versionen mit langem Radstand." (Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/suzuki-sj-t868745.html)

Olaf
olabre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: So, 28 Apr 2019, 22:17
Wohnort: Leipzig
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413, BJ 88

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon veb1282 » Do, 13 Jun 2019, 0:07

Zuerst natürlich auch von mir. Willkommen im Forum Dennis.

Soweit ich weiß, wurde der SJ Samurai 1988 eingeführt. Der wurde im Frühjahr 1988 auf dem Genfer Automobilsalon in Europa erstmals vorgestellt (Quelle: Das große Suzuki Geländewagenbuch). Das kann also schon sein, mit dem Olaf seinem.

Und auch mit dem Suzuki von Dennis, sollte der muzmuzadi demnach richtig liegen.

Einer der letzten SJ413 und einer der ersten Samurai.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 865
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon muzmuzadi » Do, 13 Jun 2019, 17:26

olabre hat geschrieben:Kann das mal bitte jemand auflösen.

Mache mal bitte ein Bild von der Federaufnahme ganz vorn oder ganz hinten am Rahmen. Beim SJ sind sie direkt unterm Rahmenlängsträger, beim Samu seitlich nach aussen versetzt.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13025
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Neuer aus Bayern

Beitragvon Hirschmann » Fr, 14 Jun 2019, 7:42

olabre hat geschrieben:meiner sieht auch ähnlich aus. Wie lief die H-Abnahme bei Dir?
In meinen Unterlagen steht auch Samurai drin, obwohl es keiner ist (BJ 88).
Selbst in der Zulassung steht Samurai. Auf dem Amaturenbrett ist bei mir aber trotzdem der Samurai Schriftzug. Parallel steht auf der Unterseite der Motorhaube SJ 500.
Kann das mal bitte jemand auflösen.

Ich habe dazu gefunden:
"Das ist die interne Werksbezeichnung - wie z.B. E36 für einen 3er-BMW. Der SJ410 läuft als SJ30 (SJ31), Dein U-Kat-Samurai nennt sich nach Typenschild SJ50 (SJ51), und die Samurais mit G-Kat danach (wie meiner) heißen intern SJ70 (SJ71). Die Namen in Klammern bezeichnen die Versionen mit langem Radstand." (Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/suzuki-sj-t868745.html)

Olaf



H-Abnahme war eigentlich kein Problem. Prüfer hatte einen guten Tag :)

Jetzt nur noch hinten die Sitze einbauen
Hirschmann
Forumsmitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi, 11 Jul 2018, 6:59
Wohnort: Altmannstein


Zurück zu Willkommen neue User!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder