Rädergutachten für Klaudioskarre

Neue User stellen sich vor!
Eure erste Tätigkeit nach der Registrierung ;-)

Rädergutachten für Klaudioskarre

Beitragvon Marieklaudioskarre » So, 22 Apr 2018, 8:19

Hallo zusammen. Ich bin Marie, die Lebensgefährtin von Klaudio (klaudioskarre) und fahre seit seinem Tod mit großer Liebe seine Suzi.

Allerdings möchte bzw. muss ich die Reifen eintragen lassen und bekomme damit nun Probleme beim TÜV.
Es sind jetzt drauf
Wolfrace Felgen kba 40323
8 1/2 J x 15 FHA -H. ET-23
Reifen special track insa turbo m+s
31 x 10,5 R15. 109 Q
Hat vielleicht jemand hierfür eine Freigabe für Suzuki Samurai?
Ohne sie bekomme ich sie nicht eingetragen.

Alternativ hätte ich
Felgen Superior star trac
15 x 7 JJ - T- DOT
(92047-13) x2461. 4295 1. 1580 L85
Kennt jemand die Einpresstiefe?
Hat jemand ein Teilegutachten?
Gibt es hierfür eine Freigabe für Suzuki Samurai?
Welche Reifen kann ich hier max drauf machen?

Alternativ hätte ich
Felgen Enkei Apache
8 1/2 JJ x 15. ET - 21
1585 AP-8
Hat jemand hierfür ein Teilegutachten?
Gibt es hierfür eine Freigabe für Suzuki Samurai?
Welche Reifen kann ich hier max drauf machen?

Oder kann mir jemand eine Rad/Reifen Kombination empfehlen, mit der ich Suzi durch den TÜV bekomme, die aber auch noch angemessen aussieht...

Herzlichen Dank für jede Art der Unterstützung. Ich brauche wirklich dringend Hilfe! Denn Suzi soll unbedingt bei mir bleiben.

Falls dazu weitere Informationen zum Umbau notwendig sind, fragt und ich werde versuchen, so präzise wie möglich Auskunft zu geben. Alle Umbauten sind eingetragen... Problem gibt's nur mit den Rädern.
Marieklaudioskarre
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 20 Apr 2018, 19:28

Re: Rädergutachten für Klaudioskarre

Beitragvon kurt (eljot ) » So, 22 Apr 2018, 11:51

hi marie erstmal mein beiled.
wegen deinem tüv -reifen problem.
warst du mit dem auto schon mal beim tüv - also bei dem der die umbauten eintragen soll.
frag ihn am besten mal was du ihm alles für unterlagen vorlegen musst oder ob er evtl. in der tüv Datenbank etwas über z.b. die felgen raussuchen könnte.
wegen fder reifengröße selbst braucht er auf jedenfall ne prüfbescheinigung das es beim Tacho keine zu großen Abweichungen gibt. soviel ich weiß darf der Tacho nur max. 10 5 mehr anzeigen wie du real fährst
eine vorab Prüfung kannst du evtl schon mit mit einen gps navi macxhen
ansonsten dürfte die reifengröße bei einem älteren Fahrzeug kein problem darstellen.
bei den felgen kann man ja auch damit argumentieren das der sj eh schon das fast leichteste und langsamste auto ist .

mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3366
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Rädergutachten für Klaudioskarre

Beitragvon Der Jones » So, 22 Apr 2018, 17:11

Hy. Schön dass einer der schönsten und geliebtesten Samu in eurer Familie bleibt. Darius kann da nicht helfen?

Die Unterlagen zu den Felgen wirst du bekommen, im Zweifel über den tüv selbst.
Die Größe der Reifen ist immer eine Einzelabnahme, denn dazu gibt es keine Unterlagen. Es kommt letztlich auf den Prüfer und dessen Voraussetzungen an. In erster Linie sind Themen wie die ausreichende Radabdeckung, Tachoangleichung und Bremsen wichtig. Es kann helfen die Kopie eines fzschein vorzulegen in dem diese Größe bereits eingetragen wurde.

Mach dir einen Termin und rede mit dem Typ der es machen soll, dann weißt du mehr. Evtl gehst du vorab mal zum ADAC oder Boschdienst und lässt deine Tachoanzeige prüfen und bestätigen. Das ist nämlich rechtlich das einzige in dem es keinen Handlungsspielraum gibt. Der darf zwar etwas vor gehen, 10% glaube ich, aber nicht nach..
Viel Glück!
Und bleib doch weiter hier in den Spuren deines klaudio, der war nämlich sehr präsent und ein durchweg freundlicher und netter Kerl im Forum. Das Auto aktuell hier zu beobachten wird nicht nur mir Freude bereiten.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1068
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Rädergutachten für Klaudioskarre

Beitragvon Marieklaudioskarre » So, 22 Apr 2018, 22:57

Erst einmal vielen lieben Dank für die Antworten und die lieben Worte, die ich hier von Klaudio lese. Wir alle haben einen wertvollen Menschen verloren. Ich fahre seit seinem Unfalltod seine Suzi mit großer Achtung. Ich weiß ja genau, wie viel Arbeit und Liebe er in dieses Auto gesteckt hat.
Suzi soll bei mir bleiben, so lange es mir irgendwie möglich ist.

Eine Tachoanpassung für die 31er Räder liegt mir bereits vor.

Ich war bereits beim Tüv und bemängelt wurde, dass kein Nachweis zur Gesamteinpresstiefe -53 vorliegt... also -23 Felge und - 30 Achsverbreiterung... und keine Freigabe für die Räder vorliegt.

Wenn ich das nicht bekomme und vorlegen kann, versuche ich es mit anderen Rädern... entweder die genannten Felgen, aber welche Reifen...
Oder eine komplett neue Reifen/Felgenkombination...
Aber welche...?

Wenn ich keine Gutachten/Freigabe finde, werde ich den Tüv fragen, was möglich ist... aber es soll ja auch noch etwas gut aussehen...
Marieklaudioskarre
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 20 Apr 2018, 19:28


Zurück zu Willkommen neue User!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder